Interview mit Max von Monstermerch

Ich habe auf der letzten TVP-Messe in Stuttgart Max von Monstermerch getroffen und mit Ihm ein kurzes Interview für Euch geführt. Die Jungs und Mädels von Monstermerch, aus dem schönen Schwabenländle, sind im Bereich Textildruck tätig. D.h. dort bekommt Ihr alles rund ums Thema Bandshirts bedruckt mit Eurem Logo etc.

Hi Max, schön das Du wärend der laufenden Messe noch kurz Zeit findest für ein kleines Interview mit mir. Dann legen wir doch auch gleich mal los 🙂

Was hast Du vor Monstermerch gemacht?

Ich habe ein Streetwear Label betrieben. So entstanden viele Coops und Endorsements mit Bands. Aus unserem Neighbourhood, sind wir eng mit Itchy Poopzkid verbunden. Sibbi, Panzer, Tobi (ehemals) und Max sind super Kerle und haben unsere Idee Merch zu produzieren mit vorangetrieben. Unser erstes Sortiment haben wir nach den Wünschen aller befreundeten Bands zusammengestellt. 

Seit wann gibt es Monstermerch?

Unsere Druckerei besteht seit über 30 Jahren. Nachdem wir Bands lange Zeit per Email betreut haben, ging MonsterMerch.de 2011 live.

Was waren Deine Beweggründe Monstermerch zu gründen?

Ich bin fasziniert von digitalen, automatisierten und transparenten Prozessen. Auch Bandshirts sollten ganz einfach online kalkuliert und bestellt werden können. Wir unterstützen bei den Druckdaten und informieren unsere Kunden über den aktuellen Status ihrer Bestellung. So wie man es von Amazon und Co. kennt. 

Aus welchem Musikgenere kommen Eure Kunden hauptsächlich?

Prinzipiell kommen Bands aller Genre zu uns – von Die Nerven bis hin zu Youtube-Influencern… Die höchste Aufmerksamkeit erhalten aber definitiv Rock bzw. Metal-Bands, da deren Artworks extrem aufwendig in der Produktion und entsprechend aufregend und faszinierend die Ergebnisse sind. 

Was ist Euer Vorteil gegenüber anderen Druckereien/Agenturen?

Straight. Ehrlich. Freundlich. Professionell. Kulant. Wir haben extrem viele Bestandskunden. Das heißt, Bands bleiben nach ihrer ersten Bestellung bei uns, weil unser Service überzeugt. Auf der einen Seite können Bands ganz easy online kalkulieren und (nach-)bestellen, auf der anderen Seite wird jeder Auftrag von „echten Grafikern“ geprüft und aufbereitet. Unsere Mitarbeiter in der Produktion sind erfahren, penibel und extrem lange bei uns im Betrieb.  Außerdem können wir Lagerware inkl. Aufdruck in 24h liefern. Das kann niemand schneller 🙂

Welche Druckverfahren bietet Ihr an? Direktsiebdruck / Digitaldirektdruck / Transferdruck?

Unser Herz schlägt für den direkten Siebdruck. Qualität, Farbbrillanz und Haltbarkeit sind einfach unschlagbar.

Als Produktioner bin ich auch von den Möglichkeiten im Digitaldruck fasziniert – aber als Band und T-Shirt-Käufer würde ich immer den echten Siebdruck bevorzugen. Da steckt mehr Seele drin 🙂

Siebtransferdruck machen wir auch – gerade weil die Option hohe Auflagen auf Lager zu produzieren und dann kleine Chargen nach Bedarf zu bedrucken für manche Bands optimal erscheint. 

Produziert Ihr auch andere Merchartikel außer Shirts? (Gymsacs, Baumwolltschen, Caps etc.)

Ja. Alles, was wir selbst produzieren und das Bandherz an textilem Merch höher schlagen lässt. Lanyards, Gymsacs, Caps, Socks, vollbedruckte Jerseys und Custom Orders. 
Buttons, Poster, Flyer, etc. können andere besser und günstiger…

Bietet Ihr auch Tourservice an (schnelle Shirtlieferung wenn Bands während der Tour Shirts benötigen)?

Wir liefern (im Notfall) in 24h – regulär in 3 Tagen, 6 Tagen, 10 Tagen oder 12 Tagen.

Bekommen die Kunden einen Korrekturabzug zur Ansicht vor dem Druck?

Ja, von echten Grafikern bei uns im Haus geprüft und erstellt. Wir erhalten regelmäßig Angebote von 3D-Konfiguratoren und Fernost-Dienstleistern. Aber eine fachmännische und auch (sub-)kulturell passende Vorarbeit ist die Grundlage unserer Qualität. 

Kann der Kunde vorab Shirts zur Anprobe bekommen um die Shirtgrößen abschätzen zu können?

Klar. Einfach alle gewünschten Textilien ab 1 Stück online bestellen. Die Muster können 14 Tage retourniert werden. 

Mit welchen Bandwettbewerben cooperiert Ihr/habt Ihr eine Partnerschaft und warum ?

Wir sind seit Jahren Partner und Ausstatter von Emergenza, SPH und Toys2Masters. Dazu kommen viele Festivals und regionale Nachwuchs-Contests.  

Was für eine Musikrichtung hörst Du persönlich?

Viel 🙂 Wir legen regelmäßig die Youtube-Playlists unserer aktuellen Aufträge ein. Das ist spannend und gibt dem Motiv gleich etwas dazu. Das bringt viele Überraschungen. Es ist erstaunlich wie viel extrem gute Musik existiert von Bands, die man noch nie zuvor gehört hat. Zu meinen Klassikern gehören: Danzig, Iron Maiden, Rolling Stones, Red Hot Chili Peppers (mit John Frusciante) Dazwischen mal Kanye West, Jay-Z, Erykah Badu, Radiohead…
Abends auch mal Jazz 

Dein Lebensmotto?

Geht nicht gibts nicht. Mit etwas Optimismus und Anstrengung gelingt fast alles 🙂

Weiterführende Links:

www.monstermerch.de (Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.